Header_Schulkurse

Sei wachsam!

Schulklassen besuchen die Projekte der S27

 

Wachheit mit allen Sinnen als Voraussetzung für Partizipation und Initiative: Die S27 setzt auf eine Pädagogik der Stärke und Aufmerksamkeit. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden durch künstlerisch-experimentelle Projekte unterstützt, ihre Wahrnehmung zu schärfen und im Austausch mit ihrer Umgebung eigene Fragen zu stellen.

Auf ihren Erkundungstouren durch verschiedene Themenwelten erhalten sie Zugang zu sinnlichen Erlebnissen, Gestaltungs- und Wissensressourcen, die sie im schulischen Alltag selten erreichen. So aktivieren wir ihre eigenen Beteiligungs- und Initiativkräfte: neugierig und kompetent werden, sich zutrauen, einzugreifen, mitzumachen und eigene Ideen umzusetzen – auch wenn es Widerstände zu überwinden gibt!

Im Rahmen unserer Schulkurse ermöglichen wir Schüler*innen, unsere Projekte zu besuchen und eine Woche lang daran mitzuwirken. Der reguläre Unterricht wird in dieser Zeit durch gemeinsames Visionieren ersetzt. Gemeinsam mit Künstler*innen und Gestalter*innen geht es um die Zukunft der Welt, das Leben unter der Erde oder die einfache Frage: Was wollen wir eigentlich lernen?

Zu den Schulen, mit denen wir zusammenarbeiten, gehören unter anderem: Oberstufenzentrum Handel 1 (Kreuzberg), Oberstufenzentrum Marcel Breuer (Weißensee), Heinrich-Zille-Grundschule (Kreuzberg), Stechlinsee-Grundschule (Friedenau), Jens-Nydahl-Grundschule (Kreuzberg), Johanna-Eck Sekundarschule (Tempelhof-Schöneberg) und Theodor-Fontane-Oberschule (Letschin).

Mit unserem Projektpartner Schloß Trebnitz – Bildungs- und Begegnungszentrum e.V. realisieren wir einmal im Jahr einen Schulkurs, bei dem eine Berliner und eine Brandenburger Schule zusammenkommen. Alle Schulformen sind herzlich eingeladen!

Unter dem Motto „Europa – Mythos und Vision“ feierte das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (kurz: WZB) am 19. Juni seinen Geburtstag im Pierre-Boulez-Saal. Ein Highlight des Abends: Die Performance und die Filme der Kinder der Klasse 4a der Stechlinsee-Grundschule über die Denk- und Arbeitsweisen in der Wissenschaft – basierend auf ihrer Feldforschung am WZB!

Fotos: David Ausserhofer
Künstlerische Leitung für Perfomance und Film: Rainer Untch, Esther Röhrborn, Anja Scheffer

Im Rahmen eines früheren Projekts war eine Gruppe der Heinrich-Zille-Grundschule mit uns unterwegs und hat den „Planet Zille“ erkundet und vermessen. Die Überlieferungen ihrer Expedition gibt es in der folgenden Trilogie zu sehen:

                  Gefördert durch:

SenBJF_de_rgb_hoch