was successfully added to your cart.

CUCUwohnen / Die Lösung der Wohnungskrise

By 11. September 2019Allgemein
190910_CUCU-Hds-WEBHEADER

Wir präsentieren die Lösung!
Am 11.9. um 18 Uhr im Haus der Statistik, Otto-Braun-Str. 70

CUCUwohnen konnte die Gruppe 12sigma gewinnen, sich mit den drängenden Problemen der Wohnungskrise in Berlin auseinanderzusetzen und diese zu lösen. Der bestechend pragmatische Vorschlag, wird in Form eines Prototypen für ungefähr eine Woche zu besichtigen sein.

Mit einfachsten Mitteln lassen sich im Haus der Statistik circa 762.000 Schlafeinheiten realisieren, die ganztägig genutzt werden können. Bei einem Zuzug von 40.000 Menschen im Jahr wird klar, Bedarf ist da! Also gehen wir mit dem Gesetz der großen Zahl und schlagen eine vollkommen rationale Lösung vor. Je voller die Stadt, desto knapper der vorhandene Wohnraum. Wir denken uns in die Zukunft und gelangen bei knapp 1,8 Quadratmetern und ungefähr einem Meter Deckenhöhe zur optimalen und bequemen Lösung all unserer Probleme. Es sind unterschiedliche Namen und Slogans im Gespräch für unseren Prototypen, der sich dem Architekturstil des Extrempragmatismus verbunden fühlt. Es folgt eine Liste, die einen Eindruck vermittelt: Nap King // Arbeiterschließfächer // mySchlaffach // Artbnb // Locker Living // Home is your neighbours heartbeat // Concrete Living Solutions // Have a break, have a Nip Nap // Cool in winter, hot in summer // Wohnst Du noch, oder schläfst Du schon? // Be a bee, be a winner // Wohnfach ohne Frühstück // spekulativer Leerstand, spektakulärer Profit, Spekulatius // effective living… maximum profit

Beteiligte: Anatol Kranz, Jakob Bogatzki, Friedrich Richter, Julian Kirschning, Georg Rettner,  Matze Görig, Milena Kopper, Luis Krummenacher, Wendela Dreusch-Loman

Gefördert durch: Jugend-Demokratiefonds Berlin, Fonds Soziokultur, Der Paritätische Berlin, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie