was successfully added to your cart.

Besuch von Botschafterin Descôtes und Staatsministerin Widmann-Mauz

By 10. September 2019Allgemein
Staatsministerin Annette Widmann-Mauz (Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration) besucht das Integrationsprojekt "ARRIVO/Schlesische 27" in Berlin-Kreuzberg
Berlin, 09.09.2019
Titelfoto: ©Intb/Coddou

Wir durften die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Frau Staatsministerin Annette Widmann-Mauz bei uns begrüßen. Ebenfalls zu Gast war Stephan Schwarz, lange Jahre Präsident der Handwerkskammer Berlin und Vorstandsvorsitzender unseres Fördervereins, der ein Grußwort sprach.

Der Besuch fand im Rahmen der Veranstaltung „Empowerment von Migrantinnen – ein Hebel für eine erfolgreiche Integration – Ein Deutsch-Französischer Austausch“ statt. Frau Descôtes und Frau Widmann-Mauz waren in Begleitung einer großen Gruppe interessierter Teilnehmer*innen. Mit dabei: Simultanübersetzerinnen und Kopfhörer.

Tina, Rose und Hope stellten unser Projekt „Kochinsel“ vor und antworteten auf Fragen der Botschafterin und der Staatsministerin zu ihrem Weg zu uns und zu ihren Plänen. Mayada Alkayal und Monesa Yaser berichteten von NŮN, ihrem  Projekt von Frauen für Frauen und präsentierten Fotos aus ihrem letzten Workshop, die bald zur Ausstellung kommen werden und auf großes Interesse stießen. Franziska Hartmann stellte die ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten vor. Die ganze Gesellschaft setzte sich in Bewegung und besuchte die Werkstatt und den aktuellen Möbeldesign Workshop für Frauen, der von Teilnehmerinnen vorgestellt wurde – nicht ohne, dass neu erworbene Fähigkeiten an der Tauchsäge zum Einsatz kamen.

Anschließend entspann sich ein lebhaftes Gespräch über die Arbeit mit und die Integration von geflüchteten Frauen und verschiedene Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt und konkrete Lösungsvorschläge für einige – auch bürokratische – Hürden kamen zur Sprache.

Kurz: Wie gehaltvoll so ein einstündiges Kennenlernen doch sein kann. Vielen Dank für den Besuch!

 

Apropos gehaltvoll: Die Kochinsel servierte nicht nur Snacks und Kaktusfeigen, sondern knüpfte auch Kontakt zum spannenden Kochprojekt Meet My Mama aus Paris – inspirierend!