was successfully added to your cart.

Teufelsberg Opera | Trümmer-Installation und »Amnesie Atlantis«

finissage_objekte_LUIS-KRUMMENACHER_ARIS-KRESS-KALLIDROMITIS_powerpoint-1200614

Das Projekt »Teufelsberg Opera« lädt herzlich ein:

Unsere Trümmer-Installation ist zu sehen vom 21.-26. Mai 2019 in der Passage vor der Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131/133, 12043 Berlin.

Das Musiktheaterstück »Amnesie Atlantis« wird vom 23.-25. Mai um 20 Uhr sowie am 24. Mai um 11 Uhr in der Neuköllner Oper aufgeführt. Tickets gibt es hier.

Der Teufelsberg ist ein stummes Geschichtslabor: Knapp unter der Grasnabe, kann man ohne Mühe die Bruchstücke des zerstörten Berlins finden. Viele Jugendliche, die gerade erst die Zerstörung ihrer Herkunftsorte miterleben mussten, fragen nach der Geschichte Berlins: Wie konnte aus der fatalen Zerstörung heraus die lebendige Stadt von heute wachsen? Wie haben sich die Hoffnungen und Visionen der Jugendlichen von damals entwickelt?

Diesen Fragen geht die S27 – Kunst und Bildung gemeinsam mit dem Jungen Ensemble der Neuköllner Oper und dem Stadtmuseum Berlin im Projekt »Teufelsberg Opera« nach. Unsere Trümmerfunde wurden von den jungen Teilnehmer*innen, viele davon mit eigener Kriegs- oder Fluchterfahrung, in Begleitung von Künstler*innen untersucht, sowie szenisch und objekthaft interpretiert. Die Ergebnisse sind in eine mobile Ausstellung und Trümmer-Installation und in ein Musiktheaterstück des Jungen Ensembles der Neuköllner Oper eingegangen. Zu beidem sind Sie herzlich eingeladen!

»Teufelsberg Opera« wird gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.